Die Alzheimer Selbsthilfe e.V. ist eine privat initiierte, verbands- und trägerunabhängige, gemeinnützige Organisation für Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind sowie ihre pflegenden Angehörigen und Bezugspersonen.

Die Alzheimer Selbsthilfe e.V. bietet  Gesprächskreise, Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige, telefonische Informationen sowie Beratungsgespräche nach telefonischer Terminvereinbarung an.

Auf der Seite aktuelle Beiträge veröffentlicht die Alzheimer Selbsthilfe e.V. aktuelle Informationen rund um das Thema Demenz und Alzheimer.

Neuerscheinung 05. September 2019
„Sind Sie meine Tochter?
– Erinnerungen an das Leben mit meiner alzheimerkranken Mutter“

Taschenbuch ISBN: 978-3-00-060259-7
ebook            ISBN: 978-3-00-048587-9
Vollständig überarbeitete und erweiterte Neuauflage des Bestsellers
„Sind Sie meine Tochter? – Leben mit meiner alzheimerkranken Mutter“
(Rowohlt Verlag 2006).

Herausgeber:
Gabriela Zander-Schneider

 

 

Der Erlös aus dem Verkauf des Buches kommt der Alzheimer Selbsthilfe e.V. zugute.

 

 

Wie fühlt es sich an, wenn eine Mutter die eigene Tochter nicht mehr erkennt?
Hat die neue Partnerschaft eine Chance trotz ständiger Überlastung durch die Pflege der demenzkranken Mutter?
Wie geht man um mit den Vorwürfen Außenstehender, die alles besser wissen und doch zur Pflege nichts beitragen?
Was tun, wenn man feststellt, dass die Mutter Opfer von Pflegemissständen wird?
Das Cover auf einem Landleben-Magazin zieht Sonja Einfühlsam und offen schildert die Autorin die schleichende Persönlichkeitsveränderung ihrer Mutter, den langen Weg zur Diagnose und die großen Herausforderungen, die Betreuung und Pflege ihr abverlangten.
Sie lässt uns teilhaben an ihren Gefühlen und Gedanken, an der Auseinandersetzung mit der gemeinsamen Vergangenheit, dem schier endlosen Abschied und der Aussöhnung am Sterbebett. Das Erlebte hat tiefe Spuren hinterlassen und doch ihre Sicht auf das Leben positiv verändert.
Gabriela Zander-Schneider ist Autorin zahlreicher Publikationen und erfolgreicher Bücher.
Für ihr soziales Engagement wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz.