StartseiteDemenzPhase-III-Studien zu Aducanumab abgebrochen

Wie einer Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) zu entnehmen ist, wurden die Phase-III-Studien zu Aducanumab eingestellt. Eine Zwischenauswertung hatte ergeben, dass die Studien ihren primären Endpunkt höchstwahrscheinlich nicht erreichen werden. Mit einer monatlichen Gabe des Wirkstoffs sollte eine Verlangsamung des kognitiven und funktionellen Abbaus erreicht werden. Der Wirkstoff war auch deshalb so interessant, weil es nicht nur ein Medikament zur reinen Alzheimer-Prophylaxe gewesen wäre, sondern ein Therapeutikum für Alzheimer-Frühstadien.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.